Schlagwort-Archive: Weste

Hy, Ostern ist im Anmarsch

 

Backeifer.de

Lieber Schokoladen-Weihnachtsmann!

 

Jetzt hast Du lange genug in der Ecke meines Vorratsschrankes gestanden. Diesen Platz machen wir jetzt frei für die Schokoladen-Osterhasen, die wir demnächst unseren armen Kindern wieder wegnehmen. “Ha, ha!!” Schokolade soll ja nicht so gesund sein…….

Nichts desto Trotz. –  Heute wird diese leckere Schokolade in den Nachtisch gepackt und auf alle Familienmitglieder verteilt.

Anregung für diesen Nachtisch habe ich bei Mercedes gefunden, die diesen Backblog betreibt: http://backeifer.de/2012/10/griesflammeri/

Ihr Griesflammeri sieht nach Gries, nämlich sehr hell aus. Sie benutzt weiße Schokolade um einen schmackhaften Griesbrei zu kreieren. Ich funktioniere dieses Rezept mal kurz um, damit mein Vollmilch-Nikolaus da rein passt.

 

In die aufzukochenden Milch taucht der komplette Weihnachtsmann ein und schmilz so richtig schön dahin; hin- und hergerissen vom werdenden Vergehen. Er wird von zwei Esslöffel Kakao, von Gries, Eigelb und Eischnee begleitet. Mit den Kirschhäubchen fällt ihm sein Verfall leichter, und die Freude auf den gelungenen Nachtisch wird gesteigert.

Wow hat das lecker geschmeckt.

Zwei Pferde stehen im Schnee und haben Schneenasen vom Grassuchen

Klirrende Kälte in der Heide

Kinder versuchen sich mit Schlittschuhen

Schlittschuhlauf in Weste

In den letzten Tagen werden hier sämtliche Rekorde gebrochen. Unser Außenthermometer in Weste zeigt morgens -16°. Die Sonne scheint ohne Wolkenvorhang strahlend vom klaren Himmel. Sie strengt sich sehr an, den sibirischen Kälteschock weg zu schmelzen. Es gelingt ihr aber noch nicht. Nichts desto Trotz: Sie hat mit Ihrem Strahlen unsere Herzen erwärmt. Und das kalte Wetter hat ja auch seine schöne Seiten.

Wir Menschen ziehen uns vor der Kälte in unsere Behausungen zurück und freuen uns über gefällte Bäume, über russisches Gas und Schaich’s Erdöl. – Hoch lebe die Globalisierung. Sie hat ja wohl auch was Gutes.

ein Huhn im SchneeUnd unsere Tiere?

Die Pferde und Ponys sind Tag und Nacht im Freien. Sie schützen sich nur im überdachten Unterstand. Die Kälte kann ihnen nichts anhaben. Sie sind weiterhin recht freundlich zu uns.

Die Hühner lachen über uns Frostbeulen. Sie machen ihren Job auch bei Eiseskälte. – Vielen Dank!

3 umgestürzte Weiden

Sturmtief Xavier besucht uns.

Er wütete mit bis zu 115 km/h.

Da es Tage zuvor viel geregnet hatte, standen die Bäume im sehr aufgeweichten Boden. Xavier hat drei unserer Weiden zur Durchfahrt nach Kollendorf auf die Straße geworfen. Umgekippt oder abgebrochen.

Die Birke liegt in ihrer ganzen Länge im Hof

Ich brauch Tapetenwechsel, sprach die Birke und macht sich auf den Weg!

Die restliche Birke an unserem Outdoorfeierplatz hat sich auch hingelegt und dabei einen Teil unserer Dachrinne vom Haus mitgerissen.

Kaum war Xavier weg, wurden die Motorsägen angeschmissen und das große Aufräumen begann. Für heute blieb noch der Dachstuhl zu besichtigen. Hier sind ein paar Ziegel verrückt oder gefallen. An manchen Stellen regnet’s rein. Huch…. das Sofa ist naß.  Das wird uns jetzt noch tagelang beschäftigen, bis alles wieder in Ordnung kommt.

Sommersonnwende 2017

Jetzt sind die längsten Tage im Jahr. Das wird auf unserem Hof jedes Jahr ganz groß gefeiert. Wir starten am Donnerstag und finden erst am Sonntag wieder in den Alltag zurück. Passend zu den Gastgebern wird es ein Familienfest. Insgesamt habe ich 20 Erwachsene gezählt und 9 Kinder.

Einige Gäste kehren zur Nachtruhe nach Hause, andere schlafen in unseren Gästezimmern. Und dann gibt’s noch die dritte Fraktion, die campen auf dem Gelände. Zum Kochen und Essen finden wir uns immer wieder zusammen.

Es ist überwiegend Outdoorcooking angesagt. Über dem offenen Feuer wird gegrillt, gekocht und Kartoffeln gebacken. Jeder hat mit seinen kulinarischen Ideen die Tafel bereichert.

 

Umzug von Wuppertal nach Weste

Wunderbar! Mein schönes Wohnmobil lässt sich prima als Umzugsfahrzeug benutzen. Nachdem ich bereits zu meinem letzten Besuch in Weste mit dem vollbeladenen Auto angereist bin, bekommen wir jetzt meinen restlichen Hausstand in 2 Sprintern unter. Meine beiden Jungs haben den Umzug gemeinsam mit mir tatkräftig und professionell erledigt. Das war richtig gut.

In Weste angekommen hilft auch mein Enkelkind mit, die Schränke wieder ordentlich zusammen zu bauen.

Hallo liebe Wester. Ich habe mich von Wuppertal verabschiedet und gehöre jetzt richtig offiziell zu Euch.

Mein Fahrzeug wird als schöne Erinnerung die Wuppertaler Autonummer behalten.

Der Landkreis Uelzen – Schützenfest 2017 in Weste

Die internationale Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNECO) hat die Schützenvereine im März 2016 ausgezeichnet. Im Sinne des „Übereinkommens zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes“ steht das Schützenwesen jetzt im bundesweiten Verzeichnis als schützenswertes Kulturerbe.

Hut ab zur Pause

Die Schützengilden haben ihre militärische Abstammung im Spätmittelalter und werden mit der traditionellen Philosophie auch heute noch betrieben. Sie fühlen sich der Tradition verpflichtet.

Die Schützengilde in Weste e.V. 1829 zeigt diese Verpflichtung im jährlichen Straßen-Aufmarsch der Schützenvereinsmitglieder, die mit einem eigenen Spielmannszug militärähnlich gekleidet durchs Dorf ziehen.

Die Schützen machen bei uns einen Halt zur Stärkung

Dieses Jahr stoppt der Vereinsumzug auf einen Drink in unserem Hof. Der Spielmannszug gibt dafür ein Ständchen zum Besten.

Und wir begleiten die Schützen zum Vereinshaus und feiern eine Runde mit.

Kettenkarussell